Maputo/Mozambique – For many years now the leader of the Caritas Foreign Aid Martin Hagleitner-Huber with Norbert Mathis, human rights and environmental activist Verena Daum, as well as the entrepreneur Marianne Brugger and many volunteers have been supporting humanitarian social and agricultural projects together with partners on-site in Mozambique. Villages, kindergartens and schools were developed and built, care centers for AIDS orphans, of which there are more than 20 Million in Southern Africa, the number of unidentified cases being a lot higher. A healthy self sufficiency is vital, thus it is of great importance to evolve small Garden Eden units after the permaculture philosophy, and to implement the understanding for the natural cycles into the early education of children.
Garden Eden Mozambique – Schulkinder, Mädchen und Frauen lernen im Naturkreislauf zu leben
Maputo/Mozambique – Seit vielen Jahren forcieren und betreuen der Leiter der Vorarlberger Caritas Auslandshilfe, Martin Hagleitner-Huber mit Norbert Mathis, die Menschenrechts- und Umweltschutzaktivistin Verena Daum sowie die Vorarlberger Unternehmerin Marianne Brugger und zahlreiche ehrenamtliche Unterstützer humanitäre Projekte im Sozial- und Agrarbereich mit den Partnern vor Ort in Mozambique. Es entstanden Dörfer, Kindergärten und Schuleinrichtungen, Care-Centers für die vielen Aidswaisen, von denen es im südlichen Afrika bereits über 20 Millionen gibt – die Dunkelziffer ist weit höher. Besonders hier ist eine gesunde Selbstversorgung überlebenswichtig, daher ist es von großer Bedeutung, nach den Permakultur-Prinzipien kleine Garden Eden-Einheiten entstehen zu lassen und das Verständnis für den Naturkreislauf schon in die Ausbildung vom Kindesalter an zu implementieren.